Lectures dans le cadre du livre « Mit den Haien streiten »

NewsCommentaires fermés sur Lectures dans le cadre du livre « Mit den Haien streiten »
Begleitprogramm

Mit den Haien streiten – Frauen und Gender in Luxemburg seit 1940 / Femmes et genre au Luxembourg depuis 1940

Germaine Goetzinger, Sonja Kmec, Danielle Roster, Renée Wagener (Hg.)

(Stand 3. Oktober 2018; Änderungen vorbehalten) (pdf-Dokument zum Herunterladen: Begleitprogramm_Mit den Haien streiten)

  • Sonntag, 18. NOVEMBER 2018, 17:00 Uhr, Walfer Bicherdeeg

Es lesen Frédéric Krier + Sonja Kmec zu den Themen: Von Wühlmäusen, roten Fahnen und roten Strümpfen. Die radikale Linke nach Mai ’68 und der neue Feminismus + Neuer Wein in alte Schläuche? Männlichkeit im Wandel.

  • Donnerstag, 13. DEZEMBER 2018, Musée National de la Résistance, Esch-sur-Alzette

Aus dem Kapitel GESCHICHTE lesen die beiden Autorinnen Elisabeth Hoffmann + Renée Wagener zu den Themen: Destins de femmes résistantes de la Seconde Guerre mondiale au Luxembourg
Elisabeth Hoffmann: Des héroïnes délaissées ? Les résistantes dans la mémoire de la Seconde Guerre mondiale au Luxembourg

Renée Wagener: Milly Cahens zionistisches Engagement im Zweiten Weltkrieg

  • Montag, 14. JANUAR 2019, 19:00 Uhr, Volleksbildungsveräin Luxembourg-Bonnevoie

Aus dem Kapitel SCHULE lesen die beiden Autorinnen Germaine Goetzinger + Colette Kutten zu den Themen:
Der lange Wandel des Lehrerinnenbildes. Von der Diskriminierung über die Gleichstellung zur professionellen Überrepräsentanz + Lernen für Heim und Herd. Haushaltungsschulen und Haushaltungsunterricht in Luxemburg.

  • Sonntag, 10. FEBRUAR 2019, 15:00 Uhr, Centre de documentation sur les migrations humaines, Dudelange

Aus dem Kapitel IDENTITÄTEN lesen die beiden Autorinnen Antoinette Reuter + Aline Schiltz zu den Themen: Femme, mariée, trois enfants… et ministre du culte. Les pasteures de la Danske Kirke au Luxembourg +
Des gants de cuisine pour Noël. Des ‹Portugaises› au Luxembourg racontent leur vie.

  • Sonntag, 10. MÄRZ 2019, neimënster, Fête féministe culturelle, Luxemburg-Grund

Aus dem Kapitel FEMINISMUS lesen die drei Autorinnen Christel Baltes-Löhr + Christa Brömmel + Maddy Mulheims-Hinkel zu den Themen:Weiblich – männlich: Das kann doch nicht alles gewesen sein? Von der Frauenfrage zur Geschlechterpluralität + Feminismus der Generation Y. Vorbilder, Formen, Visionen +
Les politiques en faveur de l’égalité des femmes et des hommes ont-elles abouti ? Du Ministère de la Promotion féminine au Ministère de l’Égalité des chances.
 

  • Dienstag, 9. APRIL 2019, 18:30 Uhr: Cité Bibliothèque Luxembourg, mardis littéraires

Aus dem Kapitel MEDIEN lesen die beiden Autorinnen Laura Kozlik + Viviane Thill zu den Themen: Mises en scène de la dévalorisation du féminin. Soixante-dix ans de sexisme publicitaire dans le magazine Revue +
Hommes au pouvoir et mères au foyer. Les femmes dans l’émission Hei Elei Kuck Elei dans les années 1980.

  • Donnerstag, 9. MAI 2019, 19:30 Uhr, Centre National de Littérature, Mersch

Aus dem Kapitel KUNST liest die Autorin Daniela Lieb zum Thema: Stenia Zapalowska – ein Leben für den Tanz. Mit Choreographie, in Zusammenarbeit mit TROIS C-L.

Im JUNI 2019 (Datum wird demnächst angekündigt), Zentrum für politische Bildung, Helmsange

Aus dem Kapitel POLITIK lesen die Autorinnen N.N. zu den Themen: N.T.

Weitere Veranstaltungen in Planung: u.a. Filmabend Bady Minck mit Einführung durch Danièle Wecker im März im Kulturhuef, Grevenmacher.

Partager cet article

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag