(experimentelle) Musik für besondere Gelegenheiten und Bedürfnisse

Experimentelle und improvisierte MusikNewsCommentaires fermés sur (experimentelle) Musik für besondere Gelegenheiten und Bedürfnisse

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Elisabeth Flunger gibt Tipps für viele Stimmungen und Lebenslagen.

Hören Sie rein und wenn was gefällt – im CID gibt es die CDs zum Ausleihen!

Musik hören

Ich höre gern Musik beim Schreiben, beim Lesen, beim Kochen, Aufräumen, Putzen, Geschirrspülen. Auch beim Autofahren, obwohl im Auto vieles unhörbar ist. Eine coole Geräusch-CD finde ich oft beruhigend und weniger störend als etwas penetrant Emotionales oder Virtuoses. Hier meine Empfehlungen für besondere Bedürfnisse:

Ruhige Stimmungen, schöne Klänge:
  • Sophie Agnel: Capsizing Moments
  • Bogan Ghost: Zerfall
  • Crank: All Angels
  • Angharad Davies: Six Studies
  • Marilyn Crispell: Behind the Night
  • Magda Mayas: Heartland
  • Theresa Wong
Humorvolle Gute-Laune-Musik:
  • Liz Allbee: Quarry Tones, Theseus vs.
  • Blech, Bass und Bellaphonie
  • Amy Denio
  • British Summertime Ends
  • Hans Grüsel’s Krankenkabinett
  • Agnes Heginger: Tanzen
  • Hoahio
  • Sianed Jones: Slant
  • Les Diaboliques
  • Zeek Sheck
  • The Vegetable Orchestra
Action! :
  • Baggerboot
  • Blueblut
  • Broken.Heart.Collector
  • Cosa Brava
  • Donkey Monkey
  • Tanja Feichtmair
  • Trio Now!
  • Ground Zero
  • Susie Ibarra
  • Les Diaboliques
  • Möström
  • Ingrid Schmoliner: карлицы сюита
  • Selvhenter
  • vieles von Joelle Léandre, Iréne Schweizer, Marilyn Crispell, Satoko Fujii, Clementine Gasser
Fürs Gemüt:
  • Barbara Buchholz
  • Élodie Brochier
  • Broken.Heart.Collector
  • Cosa Brava
  • Xu Feng Xia
  • Gustav
  • Haco
  • Margareth Kammerer
  • Carla Kihlstedt
  • Agathe Max
Die coole Geräusch- und Umweltklang-CD:
  • Thembi Soddell
  • Kaffe Matthews
  • Haco: Stereo Bugscope 00
  • Koyuki Yukiko
  • Christina Kubisch: Five Electrical Walks
  • Miya Masaoka & Joan Jeanrenaud: For Birds Planes And Cello
  • Antje Vowinckel: Terra Prosodia
… und für die Heimatverbundenen: Avantgarde-Musikerinnen aus Luxemburg und Großregion
  • Élodie Brochier
  • Nataša Gehl
  • Sascha Ley
  • Emmanuelle Pellegrini
  • Albena Petrovic-Vratchanska
  • Émilie Skrijelj
  • Stevie Wishart
  • Tatsiana Zelianko
  • (Elisabeth Flunger ist leider nach Wien gezogen, wie schade … aber es soll ja im CID ein paar CDs von ihr geben 😉 …)

 

Partager cet article

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag