Pressemitteilung JIF2019

Internationaler FrauentagNewsPressemitteilungenKommentare deaktiviert für Pressemitteilung JIF2019

Pressemitteilung vom 27. Februar 2019

Aktion am Internationalen Frauentag

Solidarität mit allen Frauenstreiks und -demonstrationen am 8. März

Am 8. März, dem internationalen Frauentag, streiken auch dieses Jahr weltweit tausende Frauen sowie geschlechtliche und sexuelle Minderheiten für die Einhaltung und Verteidigung ihrer Menschenrechte. Die Aktions-Plattform JIF2019 (JIF steht für Journée Internationale des Femmes), ein Kollektiv aus 22 Organisationen und engagierten Privatpersonen solidarisaiert sich mit diesen Frauenstreiks und Demonstrationen und ruft auf zu einer Solidaritätsaktion am 8. März.

Gestreikt wird nicht nur in unseren Nachbarländern; auch in Spanien, der Schweiz, in den USA, in Argentinien und Großbritannien legen Frauen ihre Arbeit (die bezahlte, wie die unbezahlte) nieder.

Die formulierten Beschwerden und Forderungen sind überall fast deckungsgleich:

Frauen fordern das Recht über ihren eigenen Körper zu bestimmen. Sie prangern jegliche Form der Diskriminierung und Gewalt aufgrund von Sexismus, Heterosexismus, Rassismus und Klassismus an. Sie fordern eine faire Aufteilung und Anerkennung der Sorge-Arbeit und gerechte Arbeitsverhältnisse und Löhne für alle. Frauen setzen sich ein für eine Welt in Frieden, in der weder Mensch noch Natur zerstört oder ausgebeutet werden.

Die Aktions-Plattform JIF2019 nutzt den 8. März aber auch um auf die näher rückenden Europawahlen aufmerksam zu machen. Es liegt in der Macht der Europaabgeordneten, ob die Gleichstellung der Geschlechter auf europäischem Niveau vorwärts gebracht wird oder nicht. Außerdem will sie ein starkes Zeichen setzen gegen den gesellschafts-politischen Rechtsruck in Europa – Frauenfeindlichkeit und Rechtspopulismus gehen Hand in Hand. Deshalb schließen sie sich den Forderungen der European Women’s Lobby an, welche die Plattform JIF2019 dem luxemburgischen Kontext angepasst hat.

Feminist*innen aller Geschlechter sind eingeladen und aufgerufen den Organisatori*innen am 8. März zu folgen und die Forderungen zu unterstützen: „Wir treffen uns um 12:00 Uhr in Symbolfarbe Violett gekleidet am hauptstädtischen Bahnhof und ziehen gemeinsam mit unseren Demoschildern und Sprechgesängen zur Place d’Armes. Dort wird um 13:00 Uhr die öffentliche Kundgebung unserer politischen und gesellschaftlichen Forderungen stattfinden. Alle Anwesenden und Passant*innen werden anschließend eingeladen an unserem Flashmob und an unserer Fotokampagne teilzunehmen.“

Neben den Protesten und Forderungen des 8. März will die Aktions-Plattform JIF2019 Vernetzung, Weiterbildung und Austausch fördern – im Sinne feministischer Solidarität. Deshalb wird am 10. März das 5. feministische Kulturfest in der Abtei Neumünster abgehalten, gemeinsam mit allen Interessierten. Über das umfangreiche Tagesprogramm können Sie sich online informieren über: www.fraendag.lu

 

Diesen Artikel teilen

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag