Ouessant 2015

[Allemand]

Festival Musiciennes à Ouessant, 2. bis 6. August 2015

Lou Koster und zeitgenössische Komponistinnen aus Luxemburg

CID | Fraen an Gender war im August 2015 Koorganisator des Festivals Musiciennes à Ouessant (Bretagne). In dem 2000 gegründeten Festival steht jedes Jahr eine Komponistin im Mittelpunkt. 2015 war es Lou Koster (1889-1953).

In einem Vortrag und in sieben Konzerten wurde die Komponistin vorgestellt und in einen Dialog gesetzt mit Werken zeitgenössischer Komponistinnen aus Luxemburg. Bei den zeitgenössischen Beiträgen handelte es sich um Welturaufführungen von vom CID | Fraen an Gender beauftragten Werken der Komponistinnen Catherine Kontz (Traum für Violine, Akkordeon und Marimba, Le Joueur de vièle für Violine und Tänzer), Albena Petrovic-Vratchanska (Postscriptum Suite dramatique für Bläserquintett) und Tatsiana Zelianko (Postscriptum Soir d’été für Streichquartett). Die Komponistinnen waren alle drei auch anwesend.

CID | Fraen an Gender dokumentierte in Zusammenarbeit mit CNA das Projekt filmisch (Anne Schiltz) sowie in Form einer Audioaufnahme (Frédéric Briand). Die Konzerte wurden allesamt von exzellenten Musikerinnen und Musikern interpretiert, waren gut besucht und wurden in der Presse in Frankreich und in Luxemburg besprochen.

Programm im Detail : siehe http://www.musiciennesaouessant.com/2015/programme.html

Presseauszüge: http://www.musiciennesaouessant.com/Presse/presse-2015.html

Partager cet article

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag