Der Geiger von Echternach – Oratorium von Lou Koster

samedi, 4. juin 2016 20:00 PM

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

KONZERT UND PERFORMANCE

Mit der Aufführung des weltlichen Oratoriums « Der Geiger von Echternach » für Solisten, Chor und Orchester,  geschrieben von der luxemburgischen Komponistin Lou Koster, wird die Echternacher Legende vom langen Veit wieder lebendig. Das Ensemble Estro Armonico, das Ensemble vocal Eurocantica und der Sängerbund Diekirch unter der Leitung des jungen Dirigenten Andy Loor verzaubern mit diesem volkstümlichen Werk über die Macht der Musik.

Mariette Lentz, Sopran
Axel Everaert, Tenor
Jean-Paul Majerus, Bariton

PROGRAMM

Lou Koster – Ouverture légère
Lou Koster – Toute vie
Lou Koster – Suite dramatique
– Pause –
Lou Koster – „Der Geiger von Echternach“

Luxemburger Ur-Aufführung in der Pause:
Performance „Le joueur de Vièle“ von Catherine Kontz, eine Auftragskomposition des CID. Mit Gianfranco Celestino (Tanz) und Jehanne Strepenne (Violine).

Org.: Estro Armonico, Eurocantica in Zusammenarbeit mit CID | Fraen an Gender

Wo? : Trifolion Echternach | http://www.trifolion.lu/

Achtung, eine Spurensuche zur Einstimmung: 
Im Juni startet anlässlich der am 4. Juni beginnenden Konzertreihe auch unser neuer Geocache:
Auf den Spuren von Lou Koster. Sie finden ihn dann unter www. geocaching com.  Cachcode: GC599NJ.
Ein extra Geschenk erwartet außerdem den/die erste Logger_in am 9. Juli, dem Jahrestag der Uraufführung des Geigers von Echternach (9.7.1972)

Für alle, die noch nie einen Geocache gesucht haben und daran interessiert sind, gibt es am Donnerstag abend, 30. Juni, 18:30 eine Einführung. Anmeldung erforderlich unter 24 10 95 1  oder biblio@cid-fg.lu

 

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag