Don Quichotte / Masculine Female Third Gender [Arbeitstitel] – Lesung mit Musik

[Allemand]

12. Oktober 2016 Kulturhaus Mersch:

Don Quichotte

Don Quichotte, Lesung mit Dietmar Bär & Welturaufführung der vom CID | Fraen an Gender beauftragten 30minütigen Komposition von Catherine Kontz für Klavier.
Pianistin: Sophie-Mayuko Vetter. Bühnenbild: Kunstatelier solidART des Centre Kompass

Ziel ist es, einen Text der ’Weltliteratur‘ in einen Dialog mit zeitgenössischer Kunst zu setzen und ihn gleichzeitig nach den in ihm enthaltenen Genderrollen zu befragen bzw. diese aufzubrechen. Während Dietmar Bär als Sprecher die Rolle des Don Quichotte traditionell männlich besetzt, besetzt die Pianistin den Part auf den ersten Blick weiblich, oder eben auch als das dritte Geschlecht. Catherine Kontz spielt in ihrer Komposition mit „der“ Genderrolle der literarischen Figur, bricht sie prismaartig auf, vervielfältigt sie.

Org: ApArt, CID / Fraen an Gender in Zusammenarbeit mit Kulturhaus Miersch und Théâtre National de Luxembourg sowie dem Kunstatelier solidART des Centre Kompass und der Ligue Luxembourgeoise d’Hygiène Mentale.

Partager cet article

© 2016 CID Fraen an Gender a.s.b.l. All rights reserved. Webdesign: bakform/youtag